Contact

+ 41 (0) 765 267 844

thomas(at)tomperon.ch

 

Thomas Péronnet (born in Paris, leaves in Zurich)

Formation in the Chladek®-system 2013-2019. Diplom Architect 1993, life stations Paris, Berlin, Beijing, since 1999 Zurich. Father from 2 Kids, 10 & 13.

Speakings: french, german, english.

 

Il y a ce leitmotiv qui revient à chaque instant: danser c’est vivre sa pensée, c’est vivre plus. 

Le mouvement exprime une certitude d’exister, dans le temps et dans l’espace, pour toi et avec les autres.

Cultiver cet art, le rendre visible, c’est donner un sens à ces vies. 

 

PRO

engagiert sich vielfältig als quereingestiegener Tanzschaffender für den zeitgenössischen Tanz und setzt sein Projektmanagement-Wissen mit ansteckendem Enthusiasmus für das Kulturerbe Tanz und neue Bühnenprojekte ein.

Mit zahlreichen Tanz-Workshops und der von 2013 bis heute dauernden Tanzausbildung in der Methode von Rosalia Chladek® hat er sich den Tanz physisch und intellektuell angeeignet und dabei seinen Fokus auf die tanzhistorischen Zusammenhänge gelegt. 2016 hat er sich zusätzlich in der Produktionsleitung von Bühnenprojekten weitergebildet und sich dadurch ein zweites Standbein aufgebaut. Sein Projektmanagement-Wissen kann er in der Geschäftsleitung von Vereinen gewinnbringend anwenden: Er unterstützt zurzeit die Vereine Pas de Problème, Kuckuck Produktion und Tanztheater Dritter Frühling in Zürich und Compagnie Digestif in Sidres. Als Künstler nimmt er an Tanz- und Performanceprojekten teil, entwickelt und realisiert eigene Kreationen. Die Reibungen, die in der Zusammenarbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Hintergründen und Generationen entstehen, sind Motivation für kreative Ideen. Offener Blick, Neugier, Toleranz, Standhaftigkeit und Durchsetzungsvermögen zeichnen seine Handlungen aus.
Geboren in Paris, nach Aufenthalten in Berlin und Peking lebt er heute in Zürich.

Français

l’art du mouvement. J’ai longtemps cherché une solution à mon besoin d’expression artistique. Installé en Suisse à Zurich depuis 1999 j’ai décidé en 2012, à la suite de différentes rencontres, que la danse contemporaine était l’art qu’il me fallait dorénavant investir. Après de nombreux ateliers et cours dans des techniques différentes allant du ballet classique au Contact Improvisation, j’ai opté pour une formation dans la méthode de Rosalia Chladek. Depuis 2012 je participe à et j’initie des projets performatifs contemporains dont le geste, la rencontre et l’immatérialité en sont les éléments constitutifs, l’abstraction. Je vis et travaille à Zurich en Suisse depuis 1999. Quels gestes trouver en ces temps troublés et dangereux?

Deutsch

Bewegungskunst. Ich habe lange danach gesucht. Meine Kunst. Den Tanz habe ich dann gefunden und mich hinein geworfen. Seit 2012 verfolge ich diesen unsichtbaren Pfad und habe mit sehr verschiedenen Künstler*innen zusammen gearbeitet. Und eigene Kreationen und Versuche geschafft. Was mich inspiriert sind Projekte bei denen Geste, Begegnung und Immateriallität konstitutiv sind. Abstraktion. Welche Gesten finden wir in dieser getrübten und gefährlichen Zeiten?

 

 

Lebenslauf Deutsch

2013 – 2019 – Berufsbegleitendes Tanzstudium in der Chladek®-Methode (4 Zyklen)

Seit 2015 – Selbstständiger Tanzschaffender

2011 – 2015 – Projektleitung Architektur Stadt Brugg/AG

2000 – 2011 – Projektmanagement Bau und Architektur

1994 – 1999 – Berlin – Projektleitung von Architekturprojekten

1982-1993 – Paris – Architekturstudium